Interaktive Utopien – GAMES & INTERACTIVE MEDIA


Games & Interactive Media – Augmented Reality
SS 2021

Studierende

Syed Munib Ali
Lennart Backes
Jan Niklas Braun
Vanessa Claire Bussé
Katharina Erbe
Seref Güngör
Luis Herres Herres
Simon Jäckel
Thierry Jegen
Hannah Kriegler
Daniel Lange
Jan Larisch
Vera Miroschnitschenko
Kim Marvin Müller
Yol Daniel Ngoufack
Stella Piebrock
Diana Smyrnova
David Wagmann
Sebastian Wagmann
Jonas Wagner
Thorsten Willems
German Schabert


Richtung

Interaktive Produktion
Virtual Reality


Projektart

Atelierprojekt

In der Projektreihe GAMES & INTERACTIVE MEDIA – Interaktive Utopien wurden gemeinschaftliche, interaktive, digital-reale Räume imaginiert. Augmented Reality wurde als Werkzeugkasten eingesetzt. Es entstanden interaktive AR Arbeiten, die den Benutzer in interaktive Mehrspieler-Welten entführen und/oder sich mit dem Thema "Utopie" interaktiv auseinandersetzen.

 

Schnegge Royal

Sebastian Wagmann, David Wagmann, Katharina Erbe

Bei Schnegge Royal handelt es sich um ein Teamspiel, welches in Kombination aus Fassadenprojektion und Smartphone App gespielt wird. Das Spiel wurde entwickelt, um die Menschen nach Corona zusammenzubringen. Durch die Kombination aus Fassade als Spielfeld und Steuerung auf dem Smartphone können die Spieler auch mit ausreichendem Abstand ein gemeinsames Spielerlebnis erfahren. Auch die lustig, bunte Gestaltung soll die Spieler aus ihrem tristen Alltag abholen und ihnen die Möglichkeit bieten, etwas Neues im öffentlichen Raum zu erleben. Durch die auf der Fassade basierende Spielkarte kann das Spiel modular auf jede Fassade projiziert und genutzt werden. Spiele in einem Team mit 3 weiteren Mitspielern gegen vier Gegenspieler und bemale das Spielfeld mit deinem Schleim. 

https://youtu.be/-jdq1j3VP3A

 

Sacred Cave

Vanessa Bussé, Simon Jäckel, Thierry Jegen

Suche mit Lili das Buch des Lebens und lüfte das Geheimnis des Jahres 2102. Werde Teil einer interaktiven Geschichte rund um die Ludwigskirche und begib dich auf eine abenteuerliche Reise, welche das Schicksal von Lili bestimmt. Verbünde dich mit 2 anderen Spielern, um gemeinsam anspruchsvolle Rätsel zu lösen.

Die Ruinen von Edom ist ein Escape Game mit einer interaktiven Geschichte, welche durch den Spieler mit-gestaltet wird. Verschiedene Interaktionen mit den Objekten vor Ort machen die Rätsel zu einem einmaligen Erlebnis für einzelne, aber auch mit bis zu 2 weiteren Spielern gleichzeitig. Lili begleitet die Spieler bei jedem Schritt und unterstützt sie bei den Rätseln, doch was sie nicht ahnt ist, dass dies mitunter ihr eigenes Schicksal bestimmt.

https://youtu.be/ipfpqOB0GJo

 

SaARbortage

Hannah Kriegler, Jan Niklas Braun

SaARbotage ist ein Augmented Reality Spiel mit klassischem Werwolf Charakter. Eine Gruppe möchte gemeinsam von einer kaputten Raumstation auf einen neuen Planeten fliehen. Der Weg ist weit, der Sauerstoff ist knapp, die Zeit rennt ihnen davon. Sie müssen zusammenhalten, um das Raumschiff rechtzeitig an ihr Ziel zu bringen. Allerdings gibt es unter ihnen Verräter - Androide. Diese wollen das Ankommen der Menschheit auf dem neuen Planeten unbedingt verhindern. Geschicktes Untertauchen, Lügen und “Saarbortieren” ist zwingend notwendig, um unentdeckt Teil der Crew zu bleiben. Denn am Ende findet sich die Crew zusammen und ein Verdächtiger wird von Bord geworfen. Aber war es wirklich ein Android?

SaARbotage ist ein herausforderndes AR Echtzeit- Abenteuerspiel für 4 - 8 Personen. Das Spiel wird zusammen an einem beliebigen Ort gespielt. Jeder Spieler benötigt die SaARbotage Anwendung auf ihrem Smartphone. Zu Beginn des Spieles werden über mehrere physikalische Räume ausgedruckte Spielkarten verteilt. Alle Interaktionen mit dem Raumschiff (der App) finden über das Scannen der Spielkarten statt. Interaktionen mit den Crewmitglieder finden jedoch in Angesicht zu Angesicht statt.

Die Reise zum neuen Planeten dauert mehrere in-game Tage. Täglich müssen Maschinen repariert werden, dazu werden die Maschinen an den jeweiligen Stationen gescannt und ein Minispiel startet. Verschiedene Spiele verlangen eine unterschiedliche Anzahl an Spielern. Androiden und Menschen müssen im direkten Kontakt miteinander Aufgaben bewältigen, ohne zu wissen wer von ihnen auf welcher Seite steht. Androiden versuchen das Leben der Crewmitglieder zu erschweren, indem sie Stationen manipulieren. diese verbrauchen dann mehr Sauerstoff und verkürzen das

Leben der menschlichen Crewmitglieder. Dabei müssen sie geschickt vorgehen, um unentdeckt zu bleiben oder sich elegant aus brenzligen Situationen rausreden können. Denn einmal täglich kommt die gesamte Crew zusammen. Sie diskutieren den Verlauf des Tages und Verdächtiges Verhalten. Schaffen es die Androiden, böses Blut unter die Crewmitglieder zu verbreiten? Oder werden sie direkt auffliegen und von Bord geworfen?

 

Project OverFlower

Jonas Wagner, Stella Piebrock, Thorsten Willems

Ziel dieser App war es mithilfe von Augmented Reality die Umwelt und Umgebung persönlicher und grüner zu gestalten. Aber einfach nur „normale“ Pflanzen wollten wir hierfür nicht nutzen. Unserer Hauptidee war es, dem Nutzer eine kreative Art zu geben, um sein Umfeld mit utopischen Pflanzen anzureichern. Somit entstand ein Crafting System, mit dem sich der Endnutzer seine „eigenen“ Pflanzen erstellen und an seine Lieblingsorte stellen kann.

 

Vlora

Diana Smyrnova, Daniel Lange

Die Vlora-App ermöglicht es, egal wo, wann oder wie einen personalisierten Garten zu erstellen.

Ob nun zu Hause, in der Stadt oder im Bus. Es ist möglich! Man kann die Pflanzen platzieren, wo es einem beliebt, beim Wachsen zu sehen und sie zu pflegen.

Hierbei kann die Pflege über das Gießen hinausgehen und bei liebevollen Konversationen mit deinen grünen Freunden enden. Errichte einen Wald, einen Jungle oder eine schöne Blumenwiese. Der Kernpunkt und das Unterhaltsamste an dem Spiel ist jedoch die Kreuzung. Man kann bis zu zwei Pflanzen zusammen kreuzen und eine ganz neue erstellen. Richte deinen Garten immer wieder neu ein, wie es dir beliebt und teile ihn mit deiner Familie, deinen Freunden oder unbekannten Mitspielern.

https://youtu.be/kZV8pCsJKxI

 

Community gARden

Vera Miroschnitschenko, Lennart Backes

Community gARden ist ein Augmented Reality Spiel, das den Spielern erlaubt ihren eigenen einzigartigen Fantasiegarten zu pflanzen und pflegen. Zentraler Treffpunkt hierfür ist die Ludwigskirche, wo ein mystischer Baum steht, an dem man Töpfe und bestimmte Pflanzen per Zufallsrad kaufen kann. Bei der Auswahl und Gestaltung des eigenen Gartens gibt es keine Beschränkungen. Die Pflanzen müssen gepflegt und gelevelt werden, um entweder prachtvoller zu blühen oder für mehr Geld wieder verkauft werden zu können. Bei den täglichen Pflege-Minigames eines großen Gartens können Freunde, die jederzeit deinen Garten besuchen können, helfen. Bei der Vielzahl der Fantasie-Pflanzen ist für jeden Stil etwas dabei und Abwechslung ist garantiert.

https://youtu.be/o1lbVK_CeQA

 

Greengartenschau

German Schabert, Kim Marvin Müller

Unsere schöne Gartenschau soll abgerissen und ein Braunkohlekraftwerk darauf gebaut werden.

Damit würde einer der letzten Flecken Grün der Stadt zerstört und mit umweltgefährdenden Stoffen ersetzt werden. Falls dir das nicht gefällt, spiele unser Spiel. Du musst Unterschriften für eine Petition sammeln, um den Bau zu stoppen. Das ist allerdings nicht so einfach. Die Besucher in der Gartenschau haben selbst einige Probleme und hätten diese gerne gelöst, bevor sie dir bei deinem Vorhaben helfen. Hier lernt man Dinge über Artenvielfalt, Umweltschutz und Tierschutz.

In einer erweiterten Realität musst du herausfinden, wieso Enten krank werden, und wie jeder dies vermeiden kann. Außerdem findest du einen seltenen Rotfalken, der nur hier lebt. Weiterhin kannst du beim Füttern der Dinosaurier helfen und Menschen die Augen öffnen.

Hier lernst du die verschiedensten Leute kennen und musst für sie verlorene Dinge finden. Mit jeder Person in der erweiterten Realität kann gesprochen werden. Ohne passende Informationen können manche Probleme auch nicht gelöst werden. Dafür musst du Informationen aus der echten Realität mit denen der Erweiterten kombinieren.

 https://youtu.be/MgHe7pjV1a4

 

OdysAR

Jan Larisch, Seref Güngör

OdysaAR ist ein Augmented Reality Adventure Game konzipiert für den Bürgerpark in Saarbrücken! Finstere Wesen haben sich in dem Bürgerpark ausgebreitet und müssen nun von dem Spieler vertrieben werden. Dafür verleiht der Göttervater Zeus dem Spieler einen Bogen, mit dem er die Monster zurückschlagen muss! In OdysaAR wird der Spieler gegen antike Monster und mythische Gefahren antreten, die er alleine bezwingen muss, um den Bürgerpark Saarbrücken vor dem Untergang zu bewahren. Sollte der Spieler die dunklen Wesen bezwingen, wartet eine legendäre Belohnung und der unendliche Dank der Götter auf ihn oder sie! OdysaAR ermutigt Spieler dazu, sich zu bewegen, die Umgebung zu entdecken und den Bürgerpark Saarbrücken auf einen komplett neue Art und Weiße zu erleben!

https://youtu.be/uat1SgN0P7w

 

Sky Dɹɐw

Luis Herres

Sky Dɹɐw ermöglicht es von überall auf der Welt mit anderen Spielern durch Malen zu interagieren. Einfach die App öffnen und auf den Himmel schauen: Ein Pixel-exakter Algorithmus unterscheidet in Echtzeit den Himmel von allem, was sich auf der Erde befindet. Auf den erkannten Himmel kann einfach per Touch gemalt werden und jeder Pinselstrich von jedem Spieler wird in Echtzeit für alle übertragen. Somit kann alles, was gemalt werden kann, über den Himmel live geteilt werden.

Initial bekommt jeder eine zufällige Farbe zugeteilt. Durch das Übermalen von anderen Linien mischt sich jedoch die Farbe und der Himmel wird so bunt wie noch nie. Außerdem finden von Zeit zu Zeit Events statt, wie zum Beispiel das Erscheinen eines Regenbogens. Wird über diesen gemalt, verändert sich die Strichfarbe von einer einzelnen Farbe zu einem bunten Gradienten, der für jeden Spieler unterschiedlich ist. Das Gemalte bleibt eine gewisse Zeit bestehen, auch wenn gerade niemand am Malen ist. Alles ist jedoch vergänglich und so wird der Himmel irgendwann wieder eine leere Leinwand und bietet neuen Platz für neue Kunstwerke.

https://youtu.be/Co_kesueW1k

 

VR Museum

Syed Munib Ali, Yol Daniel Ngoufack

Diese Anwendung verbindet die Menschen mit dem Museum auf eine neue Weise, die ermöglicht, die Exponate spielerisch aus der Distanz zu erforschen. Dazu werden virtuelle Objekte in der Umgebung des Museums versteckt und müssen über Rätsel schrittweise aufgedeckt werden.

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen