Tim Kamp

Dipl.-Designer


Lehrbeauftragter für Kommunikatives Zeichnen

Schwerpunkt in meiner Lehre ist das Vermitteln des „erweiterten Sehens”. Das Sehen ist der Schlüssel zum kreativen Erfolg. Sehen ist wie eine Sprache, man kann sie lernen und täglich sein Vokabular erweitern. Wer zeichnet sieht die Welt mit einem feineren Auge und natürlich gilt auch: Wer zeichnet ist immer im Vorteil!

1987-1992
Design-Studium
HBKsaar
Prof. Oskar Hohlweck
Prof. Robert Sessler
Prof. Diethard Adt
Prof. Heinrich Popp
Abschluss
Dipl. Kommunikations-Designer

1992-1995
Creativ-Director
HDW Werbeagentur GmbH
Saarbrücken

seit 1995
Gesellschafter und Mitglied der
Geschäftsleitung

seit 2004
Lehrauftrag an der
HBKsaar
Fach: Kommunikatives Zeichnen

Zeichnen I: Wer zeichnet ist im Vorteil

Unter diesem Leitsatz veröffentlicht Tim Kamp 2018 ein Büchlein über die auch im digitalen Zeitalter noch immer wichtige Fähigkeit des Zeichnens im Alltag eines jeden Kreativen. Allgemeines und Erfahrungswerte zum umfangreichen Thema Zeichnen, Tipps, Tricks und vielfältige Aufgabenstellungen zum figürlichen Zeichnen ergänzen sich zu einem lesenswerten Kurs-Curriculum. Wird die Leserin oder der Leser vom Inhalt des Buches zum Zeichnen inspiriert, kann sofort in die letzten, leeren Seiten hineingezeichnet werden.

Kurs-Titel im Vorlesungsverzeichnis: „Groß, breit, schwarz”.

Zeichnen 2: Zeichnen ist Kommunikation

In seinem 2. Buch beschreibt Tim Kamp auf 88 Seiten die Schwerpunkte des Zeichnens im Arbeitsalltag einer Werbeagentur und die damit positiv verbundene Resonanz auf diese Fähigkeit. Ein Schwerpunkt der Publikation und somit auch Inhalt seines HBK-Kurses ist das Zeichnen von Storyboards. Einfache Tipps und Tricks zu Ausarbeitung und Professionalisierung sowie 10 detaillierte Aufgabenstellungen mit unterhaltsamen studentischen Beispielen, sollen die Studierenden animieren, sich das Zeichnen als Kommunikationsmittel in ihrer täglichen Arbeit anzueignen, um beim Einstieg in die Welt nach dem Studium schnell erste Erfolge zu erzielen.

Kurs-Titel im Vorlesungsverzeichnis: „Storyboard 1/2”

Tierisch gut! Vom Zeichnen zum Zeichen

Im dritten Büchlein von Tim Kamp, beschäftigen sich die Studierenden mit der Welt der Tiere. Ein Semester im Zoo „ausgesetzt”, lernen die Zeichner*innen die Schärfung ihrer Beobachtungsgabe und ihrer zeichnerischen Fertigkeiten. Im zweiten Semester müssen auf Basis der Zeichnungen Tier-Piktogramme entwickelt werden. In diesem Werk werden die gesammelten Tiersymbole gezeigt, besprochen und essenzielle Methoden der Herangehensweisen zum „Pictogramm-Bau” beschrieben.

 

Abbildungen


Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen